Stahlindustrie

Zunehmende Komplexität des Anlagenbetriebes und die steigenden Anforderungen an die Anlagenverfügbarkeit erfordern Innovationen in dieser Branche.

Die Unternehmen müssen komplexe Anlagen und deren Prozesse optimieren, da der Kostendruck aus dem internationalen Wettbewerb immer stärkeren Einfluss nimmt.

Höchste Ansprüche an die Anlagen und Produktionsplanung lassen sich mit der 3D-Simulationssoftware „industrialPhysics“ bis ins Detail virtuell abbilden. Die Visualisierung der aufeinanderfolgenden Produktionsschritte vom Hochofen über das Walzwerk bis hin zur Nachbearbeitung lassen sich trotz ihrer Unvergleichbarkeit transparent mit der Software abbilden.

Angesichts der komplexen Umgebungsfaktoren bietet machineering den Anlagen- und Produktionsplanern ein Tool an, das kürzere Projektlaufzeiten in Aussicht stellt. Was mit der physikbasierten Simulation möglich ist, demonstrieren Ingenieure von machineering in einer individuell gestalteten Online-Telefon-Konferenz. Lassen Sie sich anhand von Beispiel-Modellen zeigen, wie Fragestellungen zu Maschinenverhalten, Steuerungsablauf und Störverhalten, insbesondere im Zusammenspiel der Maschinen mit den Werkstücken, mit „industrialPhysics“ gelöst werden.

machineering
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …